Seitenbild

Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen, Störungen der Aussprache, Redeflussstörungen, Stimmstörungen und Schluckstörungen.

Das allgemeine Behandlungsziel bei Störungen der Sprache und des Sprechens ist, die Entwicklung des Kindes in Gang zu setzen und soweit zu fördern, wie es die individuellen Möglichkeiten zulassen.

Bei Redeflussstörungen geht es um die Stärkung flüssigen Sprechens und der Sprechkontrolle. Außerdem ist das Ziel der Abbau von ungünstigem Ankämpf- oder Vermeidungsverhalten. 

In der Therapie von Stimmstörungen sollen ungünstiges Stimmverhalten und Missempfindungen beim Stimmgebrauch abgebaut werden. Spielerisch lernen die Kinder ihre Stimme besser kennen und gebrauchen.

Kinder, die eine kieferorthopädische Behandlung benötigen, haben oft auch eine sog. Myofunktionelle Störung. Durch das Erlernen des korrekten Schluckmusters und die Stärkung der entsprechenden Muskulatur, kann die kieferorthopädische Behandlung verkürzt werden.